WO&WO
WOhnen Innen
WOhnen Aussen

Über uns

Was vor über 60 Jahren als Kunststoffhandel begann, entwickelte sich über Jahrzehnte zu einem modernen Technologie-Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern. Heute gehört WOUNDWO zu den treibenden Kräften der Sonnenschutzbranche in Österreich und auf der ganzen Welt.
Sonnenschutz bedeutet für uns dabei mehr als „Technik mit Schutzfunktion". Wir sind täglich bestrebt, die Schutzfunktion um Elemente zu erweitern, die Ihre Lebensräume in Kombination mit der Sonne bequemer, sicherer und lebenswerter machen. Deshalb ist unser Credo SUNLIGHT DESIGN.
Alle Produktfamilien harmonieren nicht nur miteinander, sondern greifen auch auf gemeinsame zukunftsweisende Plattformen in der Steuerungstechnik und Energieeffizienz zurück.

Standorte

Zentrale Graz
WO&WO Sonnenlichtdesign GmbH & Co KG
Hafnerstraße 193, 8054 Graz,
Telefon: +43 (0)316 2807-0

Auslieferungsläger:

Ansfelden
keine Kundenberatung/Verkauf

Wien

keine Kundenberatung/Verkauf

Produktionsstandort Gabersdorf

Landscha an der Mur 70, 8424 Gabersdorf

Standort Hall in Tirol

Alte Landstraße 25, 6060 Hall,
Tel.: +43 (0)316 2807-0

Standort Breclav
Wo&Wo stinici technika, s.r.o.
Lidicka 3502/ 125A, 69003 Breclav/Tschechien,
Tel.: +42 (0)515 150561

WO&WO France Sarl
23, rue des Coutures,
77090 Collégien, Frankreich,
Telefon: +33 (0)160 06 19 51

WO&WO SWISS GmbH.
Sägestrasse 50, 5600 Lenzburg/Schweiz,
Telefon: +41 (0)71 95504 80

WO&WO Deutschland GmbH.
Drescherstraße 53, 71277 Rutesheim/Deutschland,
Telefon: +49 (0) 7152 3381130

Philosophie

Sonnenlichtdesign verstehen wir als Aufgabenstellung für die Anwender unserer Produkte und Leistungen ein angenehmes Raumklima entstehen zu lassen. Jahrzehntelang aufgebautes Know how unserer Mitarbeiter designed intelligente und zukunftsweisende Lösungen, die die Lebensqualität unserer Kunden ebenso steigern, wie die Energieeffizienz von Gebäuden und deren Wert.
Die Qualität unserer Produkte sind Ausdruck und Ergebnis der Beziehungen zu unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten. Dadurch entsteht das „Mehr“ an Qualität und Leistung, das wir von unseren Partnern einfordern und an dem sich unsere Mitarbeiter täglich messen. Diese Kombination macht uns unverwechselbar und ist fest in unserem Handeln und Denken verankert, das auf Fairness und Ausgewogenheit begründet ist.

 

 

TRADITION SEIT 1952

- UNTERNEHMERGEIST INKLUSIVE: Die WOUNDWO blickt mit Stolz auf eine spannende Unternehmensgeschichte zurück. Im Jahre 1952 gründete Walther Grün den Großhandel „Plastica“ in Graz und begann den Detailhandel mit Kunststofferzeugnissen zu beliefern. Zum Sortiment der Firma gehörten vorzugsweise Haushaltswaren wie Plastikkübel, Eierbecher, Trinkgefäße aber auch Schutzhülsen für Schreibgeräte. Walther Grün erkannte die Zukunft dieses neuen Materials, das in die Haushalte Einzug nahm. „Ein Unternehmer ist der, der etwas unternimmt“ lautete seine Devise, die bis heute Ansporn und Leitbild für die WOUNDWO sind.

1952 bis 1982

Zwischen 1952 und 1982 erlebt das Unternehmen eine Ära des Wachstums, getrieben durch den Pioniergeist des Firmengründers. Das Unternehmen erfindet sich immer wieder neu. Walther Grün vererbt seinen Unternehmergeist und seine Neugier seinen beiden Söhnen, die bald in das Familienunternehmen eintreten sollten. So gelingt es auch, 1965 die Weichen für die heutige Produktlinie Sonnenschutz zu stellen. Die Übernahme einer schwedischen Lizenz für die Jalousiefertigung in Österreich stellt den Anfang dar. 1975 werden immer erfolgreicher Jalousien, Rollläden, Markisen und Falttüren produziert. Folgerichtig wird in der Grazer Kärntnerstraße ein zweiter Unternehmensstandort errichtet: 6.000 m² ausschließlich zur Fertigung von Sonnenschutzprodukten. Noch ahnt niemand, dass dieser Standort bereits sieben Jahre später um zuerst 2.000 m² und dann noch einmal auf insgesamt 12.000 m² erweitert werden muss.

Das Geburtsjahr der Marke Wo&Wo

Mit „WOhnen drinnen & WOhnen draußen“ übersiedelt das Unter-nehmen 1994 abermals, um sich am neuen Standort in Graz ausschließlich der Mission „Sonnenschutzdesign“ zu widmen. Unter diesem Titel erscheint das erste umfassende Branchen-Hand-buch überhaupt – aus der Feder von WOUNDWO. Nur ein Jahr später wird die eigens entwickelte Isodesign-Innenjalousie äußerst erfolgreich auf den Markt gebracht. Lizenzen dafür werden in ganz Europa verkauft, was nicht ohne Folgen bleibt: für die Fertigung von Außenjalousien und den Marktaufbau in Slowenien. In Maribor wird ein Joint Venture mit Sonal eingegangen, wenig später über-nimmt WOUNDWO die Firma Rotec in Oberkochen, Deutschland, und gründet die WO&WO-Rollladentechnik GmbH.
1998 werden 74 % der Anteile der Firma Dolenz Gollner GmbH, dem größten Markisenhersteller in Österreich, erworben. Man komplettiert die Produktpalette durch Markisen und Fassadenbeschattung. 

2000 - 2009

Die erste Dekade des neuen Jahrtausends stehen ganz im Zeichen des Wachstums. Im Jahr 2000 wird Dolenz Gollner vollständig in die Unternehmensgruppe integriert, die Marke bleibt allerdings bestehen. Dadurch ist man nun auch mit dem Export von Bauteilen weltweit vertreten: das Kompetenzzentrum Hall in Tirol entsteht. Dieses wird noch um ein Logistikzentrum erweitert. Der Standort Hall etabliert sich immer stärker auf als international ausgerichteter Systemgeber von Komponenten rund um das Thema Qualitätsmarkisen. Neue Märkte werden im Bauelementebereich erschlossen: 2003 wird die Firma Erwilo in Bochum, Deutschland, gekauft, die, neben dem eigenen Sortiment, WOUNDWO-Markisen unter anderem für die französische WOUNDWO-Niederlassung in Collegien bei Paris, produziert. 2009 zieht Foliflex Königsstetten in die Filiale von WOUNDWO in Wien und wird als Objektmarke in die Firma eingegliedert.

WOUNDWO ist Teil der ADCURAM Holding

Bevor die WOUNDWO Teil der Münchner Industrieholding wurde, entschied sich 2006 die Familie Grün das Unternehmen zu verkaufen. Die Verhandlungen mit der bayrischen Haas-Gruppe verliefen sehr positiv, woraufhin bald eine gemeinsame Zukunft eingeläutet wurde. Ein Jahr später erzielt die WOUNDWO den Umsatzrekord der Firmengeschichte. 2015 erwirbt die ADCURAM Group die durch ebenso dynamische Gründer geprägt ist, wie Walther Grün es war, das Unternehmen. Damit ist ein finanzstarker Eigentümer an Bord, der die Visionen aktiv in die Zukunft begleitet.

Diese Website verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Anfrage
Händlersuche

Sie haben eine Frage?

Seite 1